OSSE MÜLLER

geboren 1938

 

1956 – 62

Studium an der Kunstakademie München bei Prof. Ernst Geitlinger, Meisterschüler,

 

Reisen durch Europa

1966 – 2000

Aufenthalt in Montreal – Kanada, Stipendium Canada Council, Reisen durch Nordamerika, Mexiko, Karibik

 

 

Lebt in München als freischaffender Künstler, Malerei, Graphik und Skulpturs

 

 

Ausstellungsbeteiligungen

 

1957

“Allgäuer Festwoche”, Kempten

1961

Schaezlerhaus, Augsburg

 

Ballenhaus, Schongau

1963

“Deutscher Kunstpreis der Jugend”, Baden-Baden

 

“Konkrete Graphik”, Bochum

1965

“Konkrete Kunst”, Rathaus am Delft, Emden

 

Hochschule für Bildende Kunst, Hamburg

 

“Junge Künstler der Akademie”, Haus der Kunst, München

 

Galerie Wilmersroth, Gesellschaft der Freunde junger Kunst

1962 – 67

“Große Kunstausstellung”, Haus der Kunst. München

1967

“Künstlerbund”, Hannover

 

“Entwürfe für Promotion für Deep Purple, Rod Stewart, The Faces“

 

“A New Dimension”, Stable Gallery, Montreal

 

“Gallery Lamanna“, Toronto

 

“Galerie Libre”, Montreal

1968

“Canadian Artists 1968”, Toronto

 

“Galerie Denise”, Montreal

1974

“ Schüler von Prof. Geitlinger”, Kunstverein München

1983

“Kunstsalon”, München

 

“Friedenszeichen Kriegsmale”, Galerie der Künstler, München

1984

“Bayerische Kunst unserer Tage“, Wien

1986

“Bayerische Kunst unserer Tage”, Budapest

 

“Kunst ´86”, Haus der Kunst, München

1987

“Sport als Motiv”, Galerie der Künstler, München

 

“Kunst ´87”, Haus der Kunst, München

 

Teilnahme am Symposium “Mensch und Landschaft”, Arge Alp, Glurns, Südtirol

1989

“Kunst ´89”, Haus der Kunst, München

 

“Bayerische Landschaften Heute”, Bayerische Landesbank, München

1990

“Licht und Schein”, BundesweiterWettbewerb mit Leuchtfarben, Kubus, Hannover

1991

“Kunst ´91”, Haus der Kunst , München

 

“Ernst Geiltlinger, der Lehrer und seine Schüler”, Galerie der Künstler, München

1992

Teilnahme am Plein-Air “Natur und Kunst”, Müritz Nationalpark

1993

“Fahnen für Zwingenberg”, Stadt Zwingenberg

1995 / 96

“Skulptur im Freiraum”, Kunstwiese Rosenheim

 

“Skulptur ´95”, Skulpturpark Maitenbeth

 

AEK, Waldsassen

Ab 1996

Skulpturenpark des BBK, Bamberg

 

“Kunstpreis 1996“, Kneippianum, Bad Wörishofen

1998

Rathaus Zorneding

2000

“Kunstspur – Römische Spur“, Kempten

 

Rathaus Waldkreiburg

 

Wandbilder für “Die Römer - von den Alpen zum Nordmeer“, Rosenheim

1997–2004

Kunstkabinett, Kempten

2003

AEK (Arbeitskreis Egerländer Künstler),  Marktredwitz,

AEK, Wiesbaden

2004

Galerie Schumacher, Zwingenberg

 

Wandbilder für Ausstellungen „Byzanz“, Archäologische Stadtsammlung, München

 

„Almwirtschaft“, Nationalparkhaus, Berchtesgaden

 

 Einzelausstellungen

 

1963

Studio Hayden, München

1965

Galerie Leonhart, München

1969

Maison de la Sauvegarde, Montreal

Galerie Leonhart, München

1981

Philip Morris, München

1989

Galerie Schuhmacher, Zwingenberg

1992

Galerie 45, München

1994

Edwin Scharff Haus, Neu-Ulm

1995

“Projekt Gemarkungszeichen”, Sparkasse Kempten

Bundespatentgericht München

1997

Realisierung Projekt “Gemarkungszeichen”, Kemptner Wald

 

   Ankauf

 (Auswahl)

Stadt Kempten

Bayerische Staatsgemäldesammlung, München

Stadt Neu-Ulm

Deutsche Bank, Kempten

Allgäuer Überlandwerk, Kempten

Huss Verlag, München